Inhalt


Workshop zu Friedrich Dürrenmatts Drama "Die Physiker"

Der Physiker Möbius hat sich in eine Irrenanstalt geflüchtet, um seine für die Menschheit gefährlichen Entdeckungen vor der Welt geheim zu halten. Aber er ist nicht der Einzige, dessen Wahnsinn Methode hat. Zwei seiner Mitinsassen entpuppen sich als Geheimagenten verfeindeter Mächte und die Anstaltschefin als die einzig wirklich Verrückte, die nach der Weltherrschaft strebt. Dürrenmatts schrille Krimi-Komödie beschreibt eine Welt, in der jeder jeden zu manipulieren und zu kontrollieren glaubt, eine Welt der Überwachung und Verstellung.

Mit der Inszenierung dieses „Klassikers" setzt das Theater an der Ruhr die kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Regisseur Jo Fabian fort und die Fachschaft Deutsch der Realschule Kevelaer die regelmäßigen Theaterbesuche im Rahmen der Unterrichtsreihe „Dramenanalyse“ in der Jahrgangsstufe 10.

Zur Vorbereitung dient seit Jahren die enge Zusammenarbeit mit den theaterpädagogischen Angeboten der jeweiligen Theater. Seit zwei Jahren findet ein intensiver Austausch mit der theaterpädagogischen Abteilung des Theaters an der Ruhr in Mülheim statt.

So fanden auch in diesem Jahr am 10.01. und 12.01.2018 zwei Theaterworkshops für alle Klassen des 10. Jahrgangs statt. Hier dazu ein Bericht aus der Rheinschen Post Online.

Am 22.02.2018 wird dann der gesamte 10. Jahrgang die Aufführung im Theater an der Ruhr in Mülheim besuchen.