Inhalt


Beeindruckende Autorenlesung mit Willi Fährmann

Der bekannte Jugendbuchautor Willi Fährmann fesselte mit seinen Vorträgen die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs. Am 18.06.2013 war er zu Gast in der Realschule Kevelaer, um vor allem aus seinem bekannten Buch “Es geschah im Nachbarhaus” zu lesen. Seine Erinnerungen an den 2. Weltkrieg und die Judenverfolgung beeindruckten sichtlich die Zuhörer. Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Siebtklässler ein Autogramm des berühmten Schriftstellers mit einer Tierzeichnung.

Autogramme

Autorenlesung

Noch in der gleichen Woche fuhr der 7. Jahrgang am 20. und 21.06.2013 zur Alten Synagoge Essen. Der Besuch ist innerhalb der Erarbeitung des Buches “Es geschah im Nachbarhaus” erwachsen. Neben der eigentlichen Lektüre waren die Autorenlesung und der Synagogenbesuch tragende Säulen in der Auseinandersetzung mit der Thematik um den Umgang mit Vorurteilen und Anderssein. Hier schließt sich auch der Kreis zur Aufführung des Theaterstücks “Andorra”, das die Städtische Realschule Kevelaer vor den Osterferien 2013 auf die Bühne brachte.

Die Alte Synagoge in Essen ist ca. 100 Jahre alt und ein Zentrum für Kommunikation und Begegnung mit jüdischem Leben und Glauben. Die Mädchen und Jungen kamen in den Genuss von Führungen durch die Synagoge. Jüdische Gemeindemitglieder stellten jüdische Traditionen, die Architektur der Synagoge, Historisches (vor allem: Holocaust), Speisevorschriften und jüdisches Leben vor. Die Synagoge ist ein Lehrhaus, das Offenheit und “die Vielfalt jüdischer Traditionen” mit modernen interaktiven Installationen präsentiert.

Synagoge
Führung